Test zu TotalWar: Medieval II Mods -  Diesmal: Regnum Coelis

Der Name „Regnum Coelis“ stammt aus dem Lateinischen und heißt so viel wie „Königreich der Himmel“. Gemacht wurde die Modifikation von Adornos und seinen Team. Adornos kennen einige vielleicht von der Mod für Rome Total War „Adornos World“. Regnum Coelis erweitert das Spiel Medieval 2 Total War mit mehr Inhalt und einem durchdachten Spielgefühl.

Die Modifikation erweckte sogar das Interesse der PC Games, die der Modifikation einen kleinen Artikel in ihrer Zeitschrift widmete. Dabei wurden ausdrücklich die neue Kampagnenkarte, die vielen neuen Begleitcharaktere und Gegenstände der Generäle und Admiräle gelobt, sowie die überarbeitete Balance und die neuen Historischen Ereignisse. Bessere Gründe gibt es wohl kaum, diese Mod zu testen! 

Autor

alle Artikel von Robert

Lord Löwenherz 

Was ist neu?

Kampagnenkarte

Die gesamte Karte wurde neu erstellt und ist nun wesentlich größer, detaillierter und authentischer als das Original aus Medieval 2. Es gibt viele neue Ressourcen für Händler die man aus Kingdoms übernommen hat und dutzende neue Provinzen. Außerdem ist die Karte sehr liebevoll gestaltet, denn egal ob Inseln, Wüsten oder Steppen, nichts wirkt öde und langweilig, da es überall viele kleine Details gibt.

Nationen

Alle Nationen wurden angepasst und haben realistische Aufträge für die lange Kampagne bekommen. So muss man als Türke zwar das Osmanische Reich errichten, aber es ist nicht mehr nötig Wien zu erobern. Das Heilige Römische Reich hingegen richtet sich in der langen Kampagne jetzt mehr nach Osten aus und muss die Gebiete des Deutschen Ordens erobern.

Zudem wurden die Einheiten von jeder einzelnen Nation angepasst, umbenannt und neu ausbalanciert. Schön ist auch, dass es jetzt immer eine kleine Einleitung für jedes Land am Anfang in Form einer Textnachricht gibt. Zudem gibt es neue Wappen oder Farbtöne für einzelne Länder.

Sehr schön ist, dass die Länder auch spezifische Ereignisse auslösen können. So habe ich als Portugal die Spanier besiegt und ausgelöscht. Daraufhin bekam der König als Zeichen der uneingeschränkten Macht über die Iberische Halbinsel die Spanische Krone, mit dem entsprechenden Bonus. Bei der Eroberung Cordobas gab es wiederum die Flagge der Reconquista, die ebenfalls Vorteile bringt, beide Gegenstände werden bei der Krönung jedem König neu übergeben.

Historische Ereignisse

In der Modifikation werden immer wieder Historische Ereignisse ausgelöst, die das Spielerlebnis ungemein bereichern. Wusstet ihr, das zum Beispiel die Festung Alamut in Persien als unbezwingbar galt und dort Assassinen ausgebildet wurden? Die Mongolen konnten sie jedoch bezwingen und brachten dort über 20.000 Assassinen um. Im Spiel werden Assassinen daraufhin teurer. Oder das die Templer auf Befehl des Französischen Königs hin, mit Erlaubnis des Papstes, als Ketzer verbrannt wurden? Im Spiel kann Frankreich daraufhin bestehende Templer zwar aufbessern, jedoch nicht mehr ausbilden.

Naturereignisse wie ein Erdbeben oder Seuchen in bestimmten Regionen können ebenfalls eintreten, was häufig einen Bevölkerungsschwund nach sich zieht.

Söldner

Die Söldner wurden im Mod komplett überarbeitet und aufgestockt. Es gibt jetzt spezifischer Söldnerzonen, mit teils eigenen und neuen Söldnern. So gibt es Korsische Piraten oder Lombardische Speerträger. Tipp Top, muss ich sagen, da man jetzt auch mal aus Neugierde guckt, was es zum anheuern gibt.

Begleiter, Gegenstände und Charaktereigenschaften

Die wohl größte Veränderung im Mod ist die Anzahl der Begleiter und Gegenstände. So sind die Generäle vom Charakter her wesentlich unterschiedlicher geworden. Generäle die in Timbuktu platziert sind, kriegen auch mal einen Afrikanischen Stammeskrieger als Begleiter, was ihn Furchteinflößender macht, aber auch Stärker beim befehligen. Der andere schleppt ein Würfelspiel mit sich herum, was die Soldaten mögen, die Steuern in der Stadt aber senkt, weil er sie zum Teil verspielt.

Bei historischen Ereignissen gibt es ebenfalls Charaktereigenschaften und Zubehör. Wenn der Papst den Dominikanerorden ins Leben ruft können Priester Dominikaner werden. Wird eine Universität in einer Stadt gegründet, kann ein General einen Akademischen Grad erreichen. Bei der Eroberung einer bestimmten Stadt, wie beim Beispiel Portugal, können ebenfalls Gegenstände zu einem General gelangen. Aber auch Begleiter gibt es häufiger für bestimmte Charaktere, von der Abschreckenden Wache der Prinzessin bis hin zum Schiffbrüchigen den ein General manchmal dann aufnimmt, wenn er eine Insel verwaltet.

Balance, Ki und Sonstiges

Die Modifikation spielt sich etwas schwieriger als das Original. Das Geld erwirtschaftet sich wesentlich schwerer, da die Kosten angepasst wurden. Händler sind wichtiger denn je, da man nun auf ihre Gewinne angewiesen ist.

Die KI selber ist zwar nach wie vor nicht sonderlich intelligent, bildet dafür aber Armeen aus guten gepanzerten Einheiten aus, die einen das Leben schwer machen können. Verliert die KI stark an Provinzen, so zieht sie sich mit ihren Armeen auf eine Festung zurück, von der aus sie dann versucht, ihr Land zurück zu erobern. Das Stürmen so einer Festung kann manchmal dauern und ist nicht immer leicht.

Im Spiel verlaufen in der Runde nicht mehr 4 Jahre, sondern eine Runde ist ein Jahr. Dadurch ist das Spiel wesentlich langlebiger und damit auch was für Langzeitspieler. Es gibt eine Reihe neuer hübscher Ladebildschirme und Interfaces und das Jahrhundert, in dem man sich befindet wird außerdem nun unter der Sanduhr angezeigt.

Fazit

Bei dieser Modifikation steckt der Spielspaß im Detail, in den Historischen Ereignissen, in der gut designten Kampagnenkarte, in der neuen Balance, die alte gewohnte Spielweisen über den Haufen wirft und in den verschieden neuen Begleitcharakter und Gegenständen. Wer schon immer Medieval 2 Total War noch einmal mal spielen wollte, sollte das Spiel unbedingt mit Regnum Coelis Kombinieren. Bei der Qualität dieser Modifikation ist das fast schon Pflicht.

Fakten

Website: Strategie Zone Subforum

Version 1.1

Sprache: Deutsch

Voraussetzung und Installation:

Eine saubere Installation von Medieval 2 Total War. Anschließend Patch 1.3. Zum Schluss die Mod.

Mehr Infos zum Mod 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Steve Sambale (Montag, 23 Mai 2016 05:16)

    der typ der das Video gemacht hatte sollte bitte nie wieder ein video machen , das ist katastrophe labert nur um den heißen brei und zeit runter

  • #2

    Jesenia Thorp (Dienstag, 24 Januar 2017 11:03)


    Keep on working, great job!